Dienstag, 20. Dezember 2016


Heimat den 20. Dezember 2016

Und schon wieder ist es kurz vor Weihnachten und was passt besser zu Weihnachten, als eine oppulente Torte, die jedoch nur so aussieht, aber eigentlich gar nicht so oppulent von der Füllung wäre. Daher habe ich mir mal wieder Gedanken gemacht und selbst etwas zusammen gestellt, was meiner Meinung nach gut passen könnte. Daher nun für euch meine eigene Kreation zu Weihnachten


..."Bratapfeltorte"...




Dann wollen wir mal starten...




Was brauchen wir dafür:
Für den Knetteig:
- 140 g Mehl
- 80 g Butter
- 60 g Zucker
- 1 Esslöffel kaltes Wasser

Für den Biskuit:

- 4 Eier
- 150 g Zucker
- 1 Päckchen Vanillezucker
- 75 g Mehl
- 55 g Speisestärke
- 20 g Backkakao
- 1 Teelöffel Backpulver

Für die Füllung und die Deko:

Bratapfelpudding:
- 1 Päckchen Vanillepuddingpulver zum Kochen
- 200 g Sahne
- 4 Blatt weiße Gelatine
- 400 ml Milch
- 100 ml Bratapfelsirup 
- 2 Beutel Vanilleesenz (...von Dr. O.)

Bratapfelkompott:

- 1 kg kleingeschnittenen Boskopapfel
- 1 Teelöffel Zimt
- 500 g Gelierzucker  2:1
- 1 handvoll Rosinen

Bratapfelcreme:
- 250 g Mascarpone
- 100 g Marzipanrohmasse
- Bratapfelkompott

Deko:

- 100 g Sahne
- 200 g weiße Schokolade
- 200 g Vollmilchschokolade 
- etwas Apfelkompott


Am Tag zuvor stellt bereits euren Apfelkompott her. Dazu die Äpfel zusammen mit dem Gelierzucker und den Rosinen aufkochen, etwa 4 Minuten kochen lassen und in saubere Gläser füllen und erkalten lassen. Auch euren Apfelpudding stellt her. Wie auf der Verpackung aufgeschrieben stellt den Pudding her, jedoch nehmt statt 500 ml nur 400 ml Milch und 100 ml Bratapfelsirup. Die Vanilleessenz dazu und die zuvor ausgedrückte Gelatine ebenfalls darin auflösen. Dann mit einer Folie darüber erkalten lassen, sodass keine Haut entsteht.


Dann wollen wir mal starten und heizen unseren Ofen auf 200°C Ober-/ Unterhitze vor und bereitet euren Knetteig zu (...das will ich hier nun nicht ausführen, denn dieser ist ja bekannt...).
12 Minuten in etwa und dann ist er fertig und ihr könnt ihn erkalten lassen und zur Seite stellen.
Dann machen wir weiter mit dem Biskuit.
Fette euer Backblech ein und belegt es mit Backpapier. Die Eier trennen und das Eiweiß mit 3 EL Wasser steif schlagen, dabei 100 g Zucker einrieseln lassen.Verrührt eure Eigelbe etwas und diese dann unterrühren. Mischt euer Mehl, Stärke und Backpulver und Backkakao zusammen. Diese Mischung dann auf die Eimasse sieben und vorsichtig unterheben. Die Masse auf das Blech streichen und im heißen Ofen 8–10 Minuten backen. Danach den Biskuit herausnehmen und auf ein leicht feuchtes, mit Zucker bestreutes Geschirrtuch stürzen. Das Backpapier vorsichtig abziehen und das feuchte Tuch über die Kanten schlagen und so komplett auskühlen lassen.  


Nun die Sahne steif schlagen. Den Pudding glatt rühren (....das dauert etwas...) und die Sahne unterheben.
Nehmt nun euren erkalteten Knetteigboden und streicht zuerst das 1/3 des Kompotts darauf. Nun eure Biskuitplatte und ebenfalls 1/3 des Kompotts sowie den Pudding darüber. Schneidet ihn in sechs Streifen von gleicher Breite. Rollt nun euren ersten Biskuitrollenstreifen auf und setzt diesen mittig auf eure Tortenplatte.Nehmt nun den zweiten Streifen und setzt ihn an und legt diesen umzu. Macht das mit dem restlichen Beiden ebenso. Nun alles mit einem hohen Backring umschließen und für mindestens2 Stunden kühlen.
Für die Deko habe ich die beiden Schokoladensorten zusammen aufgelöst und die Masse auf ein Backpapier gestrichen, ein zweites drauf und fest zusammenrollen und erkalten lassen. Nach dem dies dann erkaltet ist, entrollen und ihr habt schöne Röllchen für die Seiten. Schlagt auch hier die Sahne steif, schmiert etwas Sahne an den Tortenrand und dann die Röllchen umzulegen. Oben Drauf kommt Mittig etwas des Kompotts und darum umzu eine Bratapfelcreme. Dazu püriert euren letzten Rest des Kompotts zusammen mit dem weichen Marzipan zu einer feinen Masse und verrührt alles zusammen mit der Mascarpone. Nun noch in Tupfen oben drauf und schon ist euer Meisterwerk fertig zum verzehren.



Viel Spaß :)