Mittwoch, 15. Februar 2017

Heimat den 15. Februar 2017
Bereits letztes Jahr, als ich mal ein Wochenende in Hamburg verbrachte, kam ich in einen Eisshop in den Genuss von leckerem Quarkeis, bei dem man sein Topping selbst wählen durfte. Dabei nahm ich nach langem überlegen den "ungebackenen" Keksteig. Ich war und bin immer noch total begeistert davon und habe mich umso mehr gefreut, dass in der aktuellen LECKER Bakery ein Rezept ist, welches auch eben diesen Teig enthält. Schnell war mir klar, dass ich dieses Rezept ausprobieren möchte und so machte ich mich an das Werk, einen ...
 
..."Cookie-Dough-Brownie"...


zu backen. 



Also dann kommen wir nun zum Rezept dafür...
Was braucht ihr für eine eckige Springform mit 24x24cm Durchmesser

Für den Cookieboden:
- 80 g Butter
- 1 Prise Salz
- 100 g braunen Zucker
- 50 g Zucker
- 1 Päckchen Vanillezucker
- 1 Teelöffel Backpulver
- 1 Ei
- 150 g Mehl
- 75 g Schokotröpfchen 

Für die Brownie
- 175 g Butter
- 200 g Zartbitterschokolade
- 3 Eier
- 175 g braunen Zucker
- 1 Prise Salz
- 120 g Mehl
- 1/2 Teelöffel Backpulver
- 2 Esslöffel Backkakao

Für den Cookie Dough
- 150 g weiche Butter
- 75 g braunen Zucker
- 75 g Zucker
- 1 Päckchen Vanillezucker
- 75 ml Milch
- 1 Prise Salz
- 180 g Mehl
- 75 g Schokotröpfchen


Dann wollen wir mal starten und fangen an mit dem Cookieboden. Dafür  hiezt euren Backofen auf 180°C und Ober-/ Unterhitze auf. Den Boden einer eckigen Springform belegt ihr mit Backpapier. Nun vermengt die Butter zusammen mit den Zuckerarten und der Prise Salz und rührt es mit dem Mixer schön cremig. Dann das Ei darunter und alles gut verrühren. Misst euer Mehl ab, mischt es mit dem Backpulver und vermixxt es mit der Zucker-Butter Mischung. Habt ihr das geschafft nun noch die Schokotröpfchen unterheben und alles in der Springform geben, glatt streichen (...geht am Besten mit einer nassen Palette...) und dann für ca. 18 Minuten im heißen Backofen vorbacken.

Dann geht es schon weiter mit dem Brownie. Dafür geht die Butter und die zuvor in Stückchen zerteilte Schokolade in einem Topf und schmelzt es langsam. Die 3 Eier schlagt ihr mit den braunen Zucker und der Prise Salz hellcremig auf. Hebt die etwas abgekühlte und geschmolzene Schokoladenbutter langsam unter die aufgeschlagene Eiermasse. Habt ihr das gemacht nun das Mehl mit dem Backkakao und dem Backpulver vermischen und ebenfalls mit der Eier-Schokomasse vermengen. Nun alles auf dem vorgebackenen Cookieboden geben, glattstreichen und ca. 15 Minuten weiterbacken. Danach herausnehmen und mindestens 6 Stunden kühlen.

Abgekühlt? Dann könnt ihr ja weitermachen. Nun nimmt 150 g weiche Butter und vermengt diese mit 75 g braunen Zucker, 75 g Zucker und dem Vanillezucker. Die Milch hinzu, sowie das Salz und das Mehl. Dies sollte nun schnell zu einem glatten und cremigen Teig vermengt werden. Zu letzt nun die Schokotröpfchen hinzu geben und miteinander vermischen. Streicht diesen Teig mit hilfe eines nassen Messers, oder einer nassen Palette auf den ausgekühlten Brownie und dann heißt es nochmal kühlen. Für mindestens 30 Minuten sollte der Kuchen nochmals gekühlt werden, bevor ihr ihn genießen dürft.
Viel Spaß beim Nachbacken...


PS: Also meine Meinung dazu... er ist durch den Brownie sehr mächtig, aber lecker. Wer gerne Brownie mag, dann würde ich den Kuchen so belassen. Ansonsten vielleicht den doppelten Cookieboden backen und die Hälfte des Brownie :)... doch dann passt die Backzeit an :)...