Dienstag, 13. Juni 2017


Heimat den 12. Juni 2017



Und noch eines kommt hinzu. Es ist mal wieder nebenher Kuchen-Flat Zeit im Büro meiner Schwester. Und dieses Mal habe ich sie nicht gefragt, was sie gerne hätten. Ich entschied mich einfach mal von alleine und fand dieses aufregende Rezept im Netz. Ich dachte es wäre mal etwas anderes und so machte ich ihn einfach. Um euch daran teilhaben zu lassen, teile ich mit euch das Rezept für die





…“Hi-Ko-Ma Tarte“… (…Himbeer-Kokos-Maracuja Tarte...)





Daher nun für euch das Rezept
Was braucht ihr dafür:



Für eine Springform vom 26cm Durchmesser:



Für den Teig: 
- 300 g Mehl
- 200 g Butter 
- 100 g Puderzucker 
- 1 Ei 
- 1 Prise Salz
 



Für die Füllung und Deko:

- 700 g Magerquark
- 400 g weiße Schokolade
- 3 EL Kokosraspeln
- 400 g frische Himbeeren
- 250 ml Maracujasaft
- 1/2 Packung Puddingpulver



Dann starten wir mal mit dem Teig und dem Vorheizen des Backofens. Heizt den Ofen auf 180° C und Ober-/ Unterhitze vor. Gebt die Zutaten für den Teig in eure Schüssel und vermengt alles mit kalten Händen rasch zu einen Teig. Nehmt die Backform und legt sie mit Backpapier aus. Nun verteilt den Teig auf den Boden und formt auch einen hohen Rand aus diesem. Aber damit in den Ofen und circa 40 Minuten goldgelb backen. Danach herausnehmen und den Boden komplett erkalten lassen.



Dann macht mit der Füllung weiter. Verrührt euren Magerquark mit den Kokosraspeln zu einer cremigen Masse. Die Schokolade löst ihr im Wasserbad auf hebt die geschmolzene weiße Schokoladenmasse (…hmm lecker…) unter die Quark-Kokosmasse und vermengt alles. Füllt diese Creme nun in euren Mürbeteigboden und streicht sie glatt. Dies sollte nun circa 2 Stunden kalt stehen, damit die Schokolade ihr Werk machen kann und anziehen kann.



Nach der Zeit verrührt das Puddingpulver mit etwas Saft und kocht den restlichen Saft auf. Puddingpulver hinzu, einmal aufkochen lassen und kurz bei Seite stellen. Die Himbeeren nun mit der kleinen Öffnung nach oben, dicht an dicht auf eure Kokoscreme verteilen. Nun zu Letzt mit Hilfe eines Spritzbeutels den Pudding in die kleinen Öffnungen spritzen und alles erkalten lassen.



Mit Minze garnieren und genießen :)